Verbandsgemeinde Flechtingen

Altenhausen

Bürgermeister Kuhnert, Jürgen
   
Sprechzeiten  jeweils 17:00-18:00 Uhr
   
OT Altenhausen  jeden 1. und 3. Montag im Monat
Adresse

Telefon
Lange Straße 13

039052/306

Altenhausen war Mitte des 12. Jahrhunderts eine wichtige Burganlage. Diese war im Besitz der Grafen von Veltheim-Osterburg, welche sich auch die Grafen von Altenhausen nannten. Das Schloss, eine Niederungsburg, wurde erstmalig urkundlich erwähnt im Jahre 1162/1163. Durch die bewegte Geschichte in Altenhausen wechselte das Schloss oft den Besitzer. Seit 1485 übernahm ein Zweig von der Schulenburg den Pfandbesitz dieser Burg. Schulenburg war eine über Jahrhunderte reichende und besonders in der Altmark begüterte und einflussreiche Familie. Erkennbar ist noch das umfangreiche Grabensystem. Die erhaltenen Gebäude sind erst im 15./16. Jahrhundert entstanden. Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Gebäude umgebaut und der beherrschende Bergfried mit Herrenhaus in neugotischer Form hinzugefügt. Das vordere Tor trägt den Namen Alexandertor, welches den Namen Alexander von Schulenburg verdankt. An der Inschrift ist die Jahreszahl 1671 genannt.

Das heute denkmalgeschützte Schloss war nach 1945 Krankenhaus und Altersheim. Danach war es kurze Zeit Rehabilitationsklinik für Herz- und Kreislauferkrankte. Im Jahre 1996 begannen die umfangreichen Renovierungs- und Umbauarbeiten zum Ponyschloss, wobei der Schlosscharakter vollständig erhalten blieb. Mit einer Kapazität von 300 Betten und einem Ponyhof, dem 160 Pferde zur Verfügung stehen, ist es ein attraktives Ferien- und Freizeitzentrum geworden. Hervorzuheben ist, dass der Ponyhof sozialschwachen Kindern die Möglichkeit gibt, kostengünstig eine Woche Ferien auf dem Hof zu verleben.